Kanarienvögel

ID #1097

Vögel legen Eier - Nachwuchs ist allerdings nicht erwünscht

Die meisten Kanarienpärchen kommen im Laufe des Jahres, meist im Frühjahr, in Brutstimmung und die Henne beginnt mit dem Nestbau.

Ist kein Nest vorhanden, werden auch Futternäpfe, Badewannen und ähnliche Gefäße im Käfig/Voliere zweckentfremdet.

Besteht keine Möglichkeit ein Nest zu bauen, so legen viele Hennen ihre Eier auf den Boden. Fazit: Den Nestbau kann der Halter/die Halterin kaum verhindern.

Deswegen empfiehlt es sich, den Vögeln ein Nest und ausreichend Material zu Verfügung zu stellen, damit diese ihren Bruttrieb problemlos und stressfreier ausleben können.

Legt die Henne nun ihre Eier und es ist kein Nachwuchs erwünscht, so können diese Problemlos durch Kunststoffeier ausgetauscht werden. Diese Kunststoffeier gibt es in jedem gut sortiertem Fachmarkt.

 

WICHTIG : Niemals einer brütenden Henne die Eier ohne Ersatz (Kunststoffeier) wegnehmen, da die Henne sonst in ihrem Rhythmus völlig durcheinander gerät.

In den meisten Fällen geben die Hennen ihr Nest innerhalb der 3. Brutwoche auf und beginnen erneut mit dem Nestbau. Sollte die Henne gegen Ende der 3. Brutwoche das Gelege noch nicht aufgegeben haben sollte das Nest entfernt werden, da die Henne durch die Brut zu sehr geschwächt würde.

Die echten Eier können aufgehoben oder auf den Kompost geworfen werden. Die Eier sollten die Vögel nicht zu fressen bekommen, da es sein kann, dass sie ein Interesse an Vogeleiern entwickeln und künftige Gelege, oder auch Gelege anderer Vögel, zerstören würden.

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Artikels: 2011-09-12 23:58
Verfasser des Artikels: S.Markus (Zugeflogen)
Revision: 1.2

Digg it! Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 4.4 von 5 (117 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich