Kanarienvögel

ID #1128

Beschäftigung für Kanarienvögel

Kanarienvögel sind nicht so verspielt, wie man es z. B. von Wellensittichen kennt. Klettertürme oder -bäume werden von ihnen nur als Landeplatz genutzt, Hölzer knabbern sie nur selten an.

Zerstörungen wie sie zum Beispiel von Wellensittchen, Nymphesittichen oder Großpapageien bekannt sind richten die Kanarienvögel nicht an.

Trotzdem kann der Alltag der Kanarienvögel interessant gestaltet werden. Am einfachsten ist in diesem Zusammenhang der Freiflug. Ausgiebige Flugstunden, bei denen sie möglichst viele unterschiedliche Landeplätze anfliegen können, sorgen für Abwechslung und ist darüber hinaus sehr wichtig für das Wohlbefinden des Vogels.

Zudem kann sehr viel Beschäftigung übers Futter erreicht werden.

So sollten Leckereien wie Hirse, frische Gräser und Ähnliches so angeboten werden, dass die Tiere nicht von einem Ast aus an diese herankommen ( Wichtig: Dies gilt nur für Zusatzfutter, nicht für das Grundfutter ! ). Dies fördert das Flugverhalten und trainiert die Flugmuskulatur.

Selbiges gilt für frische Äste unbedenklicher Bäume, diese können durchaus mitsamt den Blättern und wenn vorhanden junger Knospen gereicht werden.

Sisalseile als Sitzgelegenheit oder auch ein Vogelrad, stellen ebenfalls einen höheren Anspruch an die Balance und den Gleichgewichtssinn der Vögel.

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Artikels: 2011-09-12 23:56
Verfasser des Artikels: S.Markus
Revision: 1.2

Digg it! Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 4.3 von 5 (44 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich