Kanarienvögel

ID #1131

Die nächste Brut / das folgende Gelege, was tun wenn die Kücken noch im Nest sitzen und die Henne schon neu baut ?

Im Jahresablauf der Kanarien kommt es im Frühjahr, ausgelöst durch mehr und intensiverem Licht sowie ein erhöhtes/verbessertes Futterangebot zum Nestbau, der Eiablage und dem Brutgeschäft.

Sind die Eier befruchtet, ausgebrütet und die Küken geschlüpft, folgt nun das hudern der Küken bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie das Nest verlassen habe, futterfest sind, also in der Lage sind ihre Nahrung selbständig aufzunehmen.

Dieser Zeitpunkt ist so etwa ab den 30.Lebenstag, sollte vom Halter aber so weit wie möglich rausgezögert werden um den Jungvögeln in der schwiegen Zeit des Selbstständig werden zu erleichtern. Bei den Kanarienvögeln gibt es so um den 15.-18. Lebenstag die Zeit in der die Küken ausfliegen, also das Nest verlassen. Weiterhin müssen die Küken aber versorgt werden.

 

Nun gibt es Hennen, die unmittelbar oder sogar vor mit dem ausfliegen der Jungvögel mit dem bau eines neuen Nest beginnen und überbauen dabei eventuell das alte Nest, mit der Gefahr das Jungvögel dabei unter den neuen Nistmaterial verschwinden.

Was auch vorkommt, ist das die Jungvögel gerupft werden um neues Nistmaterial zu erhalten. Hier soll eine Möglichkeit gezeigt werden, um zu verhindern, dass den Jungvögel irgendwas von dem geschilderten geschieht.

Die Vorbereitung fängt schon mit eine guten Auswahl des Nistplatzes an, der es ermöglichen sollte ein weiteres Nest knapp unter dem 1.Nest anzubringen. Dadurch wird normalerweise sichergestellt, dass die vorhandenen Küken weiter gefüttert werden und die Henne kann ihrem Brutgeschäft nachgehen.

Die Nestlinge sind um den 15. Lebenstag normal schon soweit befiedert, dass sie normal nicht mehr gehudert werden müssen.

Ab diesem Zeitpunkt sollte man anfangen das Nest wegzusetzten und ab Tag 16-17 ein neues Nest anzubieten. Durch das ständige Anbieten von Nitmaterial sieht man schnell, ob die Henne wieder Nistmaterial "schleppt" und ein neues Nest bauen will. Zum anderen reduziert man die Gefahr, das die Henne auf der suche nach Nistmaterial die Küken oder den Hahn rupft.

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Artikels: 2011-04-17 08:41
Verfasser des Artikels: felckchen
Revision: 1.1

Digg it! Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 3.53 von 5 (19 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich