Gefahren im Haushalt

ID #1032

Allgemeine Unfallgefahren beim Freiflug

-> Messer, Gabeln, spitzes oder scharfkantiges Küchenbesteck, Haken, Scheren, Werkzeug (z.B. Schraubenzieher, Zangen, Laubsägen usw.), sowie Bastel- und Nähutensilien.

Lass solche Dinge bitte nicht für Deine Vögel zugänglich rumliegen, verstaue sie besser in einer Kiste, Schublade oder in einem Karton. Ein kurzer Augenblick der Unachtsamkeit reicht oftmals schon aus, damit sich Deine Vögel schwer an solchen Gegenständen verletzen können.

-> Nicht wenige unserer gefiederten Hausgenossen liebt es auf dem Fußboden spazieren zu gehen. Hier besteht die Gefahr dass die Vögel zertreten werden. Quetschungen und weitere schwere Verletzungen können die Folge sein, wenn Du Sessel oder Stühle umher schiebst, ohne Dich vorher über den genauen Aufenthaltsort Deiner Vögel zu vergewissern.

Achte beim Betreten des Zimmers immer darauf wo sich Deine Vögel befinden, ein genauer Blick auf den Fußboden (und die obere Türkante) sollte zur Selbstverständlichkeit werden.

Auch keine Möbel verschieben, bevor Du nicht genau weißt wo Deine Vögel sitzen. Mach Deine Gäste auf diese Vorsichtsmassnahmen aufmerksam!!!

-> Stromkabel und Steckdosen werden häufig von unseren gefiederten Lieblingen angenagt bzw. inspiziert. Hier droht die tödliche Gefahr eines Stromschlages. Bei Stromkabeln droht die zusätzliche Gefahr, dass sich Deine Vögel darin verheddern, oder sogar strangulieren.

Steckdosen sollten durch Kindersicherungen gesichert werden. Kabel unter Kabelbrücken oder hinter Fußleisten hindurchführen.

-> Drähte sollten bei der Befestigung von Spielzeug, Hirsekolben oder Früchten keine Verwendung finden. Beim Spielen und Herumtollen könnte ein Drahtende in die Augen, Schnäbel oder Nasenöffnungen Deiner Vögel gerammt werden, die Vögel könnten erblinden oder verbluten.

Gemüse und Früchte können in einer kleinen Schale serviert werden. Hirse kann sehr gut mit Wäscheklammern aus Holz befestigt werden.

-> Ventilatoren verschaffen uns an heißen Sommertagen angenehme Abkühlung. Für unsere Vögel können sie zur tödlichen Falle werden, sollten die Vögel in die rotierenden Ventilatorblätter fliegen.

Bitte deck Deine Ventilatoren durch Gitterabdeckungen vogelsicher ab. Bei Deckenventilatoren ist das möglicherweise nicht so einfach wie bei Stand- oder Tischgeräten. Eine weitere Möglichkeit wäre, diese Geräte während des Freifluges gar nicht anzuschalten.

 -> Stacheln von Kakteen, zusätzliche Vergiftungsgefahr. Kakteen nicht in demselben Zimmer aufstellen, in welchem Deine Vögel Freiflug haben.

 -> Gefahr durch andere Haustiere, z.B. Hunde, Katzen und Nager wie z. B. Ratten, sind eine tödliche Gefahr für Deine Vögel, sollten sie sich unbeaufsichtigt im selben Zimmer befinden. Hier hilft nur Wachsamkeit, Anwesenheit oder die Tiere in verschiedenen Räumen zu halten. Auch scheinbar gut erzogene Hunde oder Katzen können während Deiner Abwesenheit sehr schnell ihrem Instinkt folgen und zupacken oder beißen. Ein Hund oder eine Katze welche ständig vor der Voliere sitzen (selbst ohne Jagdabsichten) ist für viele Vögel ein enormer Stressfaktor.

-> Stresssituationen durch zu laute Musik, Lichtblitze im Fernsehen (z.B. bei SF-Filmen), fremde Personen/Gäste oder deren mitgebrachte Tiere (Hunde, Katzen...) in solchen Stresssituationen können sich Deine Vögel erschrecken und dabei panikartig auffliegen, wobei sie sich schwer verletzen können, wenn sie gegen das Fenster, die Wand oder sonstiges dagegen fliegen.

Du kennst Deine Vögel selbst am besten. Wenn Deine Vögel auf laute und aggressive Musik (z.B. Metal) panisch reagieren, könntest Du Deine Musik entweder leiser stellen oder mit Kopfhörern Deine Lieblingsklänge lauschen. Grellen Lichtblitzen im Fernsehen könntest Du entgegenwirken, indem Du Deine Vögel während dieser Zeit in der Voliere oder im Käfig unterbringst, und diese mit einem Tuch abdeckst.

-> offene und gekippte!!! Fenster und Balkontüren sind eine potentielle Gefahr, Deine Vögel könnten Dir entfliegen. Während des Freifluges bitte alle Fenster, (auch die gekippten!!!) verschließen. Türen sollten vorher auch zugemacht werden.

-> Spiegel die beleuchtet sind, oder gegenüber von Lichtquellen oder Fenstern hängen, werden von Deinen Vögeln nicht als solche wahrgenommen. Sehr schnell können sie mit voller Wucht dagegen fliegen und sich innere Kopfverletzungen, schlimmstenfalls sogar einen Genickbruch zuziehen.

Abhilfe durch Zuhängen des Spiegels mit einem großen Badetuch oder einer Tischdecke.

-> Bei Fensterscheiben drohen dieselben Gefahren wie bei großen Spiegeln, denn Deine Vögel können nicht wissen, dass hier eine „Grenze" ist, bzw. sie da nicht weiterfliegen können. Sie könnten (auch in Stress- und Schrecksituationen) dagegen fliegen, sich dabei schwer verletzen oder das Genick brechen.

Abhilfe durch Gardinen, Jalousien oder die Fenster mit Klebebildern zukleben, z.B. Window-Color.

 

Wenn Du alle Vorsichtsmassnahmen für Deine Vögel getroffen hast, so empfiehlt es sich dennoch während des Freifluges Deine gefiederten Lieblinge zu beaufsichtigen!

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Artikels: 2011-09-12 23:49
Verfasser des Artikels: owl
Revision: 1.2

Digg it! Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 4.41 von 5 (32 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich